medat-Vorbereitungskurse

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Chocolate Management & Verlag GmbH

1. Geltungsbereich


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für das Vertragsverhältnis zwischen dem Antragsteller/ Kursteilnehmer an einem Vorbereitungskurs/Seminar und der Chocolate Management & Verlag GmbH als Veranstalter des Kurses.

2. Teilnahme


Um am jeweiligen Vorbereitungskurs/Seminar der Chocolate Management & Verlag GmbH teilnehmen zu können, sind eine vollständige, gültige Registrierung, die Akzeptanz der jeweils gültigen AGBs sowie das Einlangen des vollständigen Kursbeitrages laut aktueller Preisliste beim Veranstalter Voraussetzung. Erst mit dem Versenden eines Bestätigungsmails durch den Veranstalter an die vom Antragsteller angegebene e-Mail Adresse ist die Anmeldung abgeschlossen und ein Seminarplatz reserviert. Es handelt sich um ein Fixgeschäft, das mit Abschluss der Online-Anmeldung zum jeweiligen Kurs abgeschlossen wird; d.h. ab dann schuldet der Antragsteller die Kursgebühr. Im Falle der Nichtteilnahme beim angemeldeten Seminar kann keine Kostenrückerstattung geleistet werden. Ein Seminarplatz kann ohne Zustimmung des Veranstalters nicht an eine dritte Person übertragen werden.

3. Haftung


Sämtliche Inhalte der Vorbereitungskurse/Seminare werden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt und laufend auf den aktuellen Stand gebracht. Etwaige Änderungen der Prüfungsinhalte und/oder Prüfungsordnung können in den Kursen nur berücksichtigt werden, sofern sie zu einem Zeitpunkt bekannt sind, der eine Einarbeitung in den Kurs zulässt. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit oder Verständlichkeit des angebotenen Inhalts im Seminar, auf www.medat.at oder auf www.chocolate.at oder für einen bestimmten Lern- bzw. Prüfungserfolg. Die Haftung ist auf das Vorliegen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beschränkt. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit oder Verständlichkeit des angebotenen Inhalts im Seminar, auf www.medat.at oder auf www.chocolate.at oder für einen bestimmten Lern- bzw. Prüfungserfolg. Die Haftung ist auf das Vorliegen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beschränkt.

Dem Seminarteilnehmer ist bekannt, dass aufgrund der technischen Eigenheiten der Computertechnik und des Internets Störungen in der Verfügbarkeit des etwaigen Angebotes auf www.medat.at oder www.chocolate.at auftreten können. Die Haftung der Chocolate Management und Verlag GmbH für Störungen des Angebotes, gleichgültig in welcher Form die Störung auftritt, ist ausgeschlossen. Chocolate Management & Verlag GmbH wird im Fall von Störungen nach Maßgabe der technischen und personellen Möglichkeiten versuchen, die Verfügbarkeit der Seiten so schnell wie möglich wieder herzustellen, sichert aber keine bestimmte Zeit zu, innerhalb der die Verfügbarkeit der Webseiten jedenfalls wieder gewährleistet ist.

4. Weitergabe von Inhalten


Jede Kopie, Veröffentlichung, Sendung, Weitergabe oder sonstige Vervielfältigung von Inhalten, von in Vorbereitungskursen oder auf den dazugehörenden Webseiten verwendeten Inhalten, Texten, Grafiken, Ton-, Video- oder Programmdateien im Gesamten oder in Teilen ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung der Chocolate Management und Verlag GmbH nicht gestattet. Jeder diesbezügliche Verstoß führt zur gerichtlichen Verfolgung.

5. Ermäßigungen


Es kann nur eine Vergünstigung/Gutschein gleichzeitig pro Kurs in Anspruch genommen werden.

6. Zustandekommen der Kurse


Das Zustandekommen der Kurse hängt von der Teilnehmerzahl ab. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei zu geringer Anzahl der Anmeldungen Kurse abzusagen. Etwaige eingezahlte Kursgebühren für stornierte Kurse werden selbstverständlich zur Gänze refundiert. Änderungen der Kurszeiten sind möglich, ein Vertragsrücktritt aus diesem Grund ist nicht möglich.

7. Rücktrittsrecht



Die Rücktrittsfrist beträgt 14 Kalendertage. Sie beginnt bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses.

8. Diverses



Sollte aus irgendwelchen Gründen eine der o.a. Bedingungen ungültig sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unbeeinflusst. Etwaige mündliche Abreden haben keine Gültigkeit. Die Vereinbarung/ Kursanmeldung kann vom Anbieter auf eine andere Firma/Gesellschaft übertragen werden. Für alle etwaigen Streitigkeiten gilt Wien als Gerichtsstand als vereinbart.